Einbruchstatistik 2013

Ende letzter Woche wurde die Einbruchstatistik 2013 veröffentlicht

Das Fazit der Statistik ist erschreckend: Die Anzahl an Einbrüchen ist erneut drastisch gestiegen – ca. alle 3 Minuten wird in Deutschland eingebrochen.

Die Statistik eröffnet neue Diskussionsrunden, wie sich Wohnung und Hausbesitzer am besten schützen können. Eine Lösung gibt es hierfür nicht. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und kleine Kniffs. Die einen raten Alarmanlagen, die anderen Rollläden oder mechanische Sicherungen.

Wir kennen auch nicht die beste Lösung. Unsere Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zeigen, dass sich mechanische Sicherungen als Wirkungsvoll erweisen. Mit Hilfe von mechanischen Sicherungen an Türen und Fenstern wird den Einbrechern der Einstieg deutlich erschwert, den Einbruch verhindern können weder mechanische Sicherungen noch Alarmanlagen.

Statistiken zeigen, dass Einbrecher in der Regel 20 Sekunden an einem Fenster oder einer Tür versuchen in das Haus oder die Wohnung zu gelangen. Gelingt dieses nicht, versuchen die Einbrecher es an 4-5 anderen Elementen. Dann ist der Adrenalinspiegel so hoch, dass die Täter es nicht weiter an diesem Objekt versuchen. Das bedeutet, dass diese Zeit nach Möglichkeit überbrückt werden muss und dieses kann u.a. durch mechanische Sicherungen erfolgen.

Statistik hin oder her: Vor allem dann, wenn man selbst Opfer von den Einbrechern geworden ist, sind die Statistiken uninteressant und der Schaden ist enorm, dabei ist die psychische Belastung nicht zu unterschätzen.

Bei Fragen zu mechanischen Sicherungen und einfachen Tipps und Tricks im Alltag, um den Einbrechern das Leben schwer zu machen, informieren wir Sie gern persönlich und umfassend.

Sie erreichen uns jederzeit unter Telefon (04551)6696

Weitere Info´s finden Sie hier

Hier einige Medienechos:

Die Welt

Tagesschau